3. Dezember 2016
  www.bauen-einrichten.de  
  Startseite | Private Bauausschreibungen | Messen | Firmensuche | b&e.tv | News | Blog  
 

Mieten, wohnen, kaufen: Der Weg zum Eigenheim

Viele Dinge im Leben eines Menschen laufen nach einem geregelten Schema ab: Erst kommt der Kindergarten, dann die Grundschule und später die Oberstufe. Erst nach der schulischen Ausbildung kann niemand mehr vorhersagen, welchen Weg ein Mensch einschlagen wird. Ähnlich verhält es sich mit der Wohnsituation, da jeder anfangs in seinem Elternhaus groß wird, dann in seine erste eigene Wohnung zieht und irgendwann den Punkt erreicht, an dem er über den Kauf einer Immobilie nachdenkt.

Vor allem wenn ein Paar Nachwuchs erwartet, stellt sich die Frage nach dem Kauf einer Immobilie erst recht. Aber auch die steigenden Mietpreise führen dazu, dass die kleine Wohnung gegen ein großes Haus eingetauscht wird. In Großstädten wie München ist diese Überlegung sicherlich nicht verkehrt, da die Mietpreise vor Ort mit zu den teuersten in ganz Deutschland zählen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, eine Immobilie zu bauen, doch oftmals reichen die neun Monate aber nicht mehr aus, um diesen Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Warum also nicht vor Ort einen kompetenten Immobilienmakler finden, der nach passenden Häusern Ausschau hält, und das neue Zuhause einrichten oder gegebenenfalls renovieren? Immerhin steht es den Käufern frei, ihre eigenen vier Wände so umzugestalten, wie es ihnen gefällt. Allerdings sollten Pärchen vor dem Kauf eines gebrauchten Objektes ein paar wichtige Punkte beachten, um ihren finanziellen Rahmen nicht zu sprengen.

Vorsicht vor attraktiven Schnäppchen

Ist der Immobilienmakler erst einmal gefunden, sucht dieser nach passenden Objekten, die den Wunschvorstellungen der Auftraggeber im Idealfall zu 100 % entsprechen. Dazu zählt auch die Preisspanne, die vor der Suche festgelegt werden muss – diese sollte nach Möglichkeit realistisch sein, damit der Makler mehr Spielraum bekommt. Ist das Budget so gering, kann es durchaus vorkommen, dass die Kaufinteressenten über attraktive Schnäppchen stolpern, die sich im Nachhinein oftmals als Bauruinen entpuppen. Dementsprechend macht es immer Sinn, einen Gutachter einzuschalten, der die gewünschte Immobilie bis auf seine Grundpfosten untersucht. Gibt es sein Go, kann die neue Bleibe direkt bezogen und eingerichtet werden, zum Beispiel im maritimen Baustil?

An die Zukunft denken

Wenn ein Pärchen Nachwuchs erwartet, sucht es in der Regel nach einem Haus, in dem jedes Familienmitglied sein eigenes Zimmer bekommt. Allerdings kann es durchaus vorkommen, dass im Laufe der Jahre noch weitere Kinder hinzukommen. Deshalb sollten sich die werdenden Eltern gut absprechen, was das Thema Familienplanung angeht, und gegebenenfalls bereits nach größeren Immobilien Ausschau halten, in denen es noch mehr freie Zimmer gibt.